PHARMA PRIVAT - Näher dran. Weiter vorn.

PHARMA PRIVAT, die Kooperation der inhabergeführten Pharma-Großhandlungen Deutschlands, besteht seit mehr als 30 Jahren. Bei Gründung waren die Gesellschafter von der Vision beflügelt, in der Kooperation stärker und schlagkräftiger zu sein. Heute bilden wir das selbstbewusste Gegengewicht zu kapitalmarktorientierten Aktiengesellschaften und Genossenschaftskonzernen.

Onlinekandidatin PTA des Jahres 2017

PTA des Jahres 2017: Gülcan Ergül fährt zum Finale nach Düsseldorf

8. August 2017 – Das Publikum hat entschieden und die zehnte Finalistin steht fest: Gülcan Ergül aus Bochum wird am 14. September in Düsseldorf beim "PTA des Jahres 2017"-Finale dabei sein! [Hier gibt es weitere Infos!]

Voting PTA des Jahres 2017

PTA des Jahres 2017: Voting startet heute um 12 Uhr

1. August 2017 – Neun Finalistinnen stehen bereits fest, aber die zehnte wird ab heute um 12 Uhr per Online-Voting bestimmt. Stimmen Sie bis zum 8. August 12 Uhr für Ihre Favoritin! [Hier geht's zum Voting]

CHIO 2017

CHIO-Event: Deutschland siegt im Nationenpreis und aus 40.000 Kehlen tönt „Happy Birthday“

24. Juli 2017 – Gut 100 Teilnehmer des PHARMA PRIVAT Events erlebten beim „Wimbledon des Reitens“ einen spannenden wie stimmungsvollen Abend beim Flutlicht-Springen im Tal der Aachener Soers. [Artikel]

Kehr unterstützt AoG

Fünf Jahre „PTA des Jahres“: Neun Bewerberinnen stehen im Jubiläumsfinale

6. Juli 2017 – Die Wettbewerbsjury hat entschieden: Diese neun PTA stehen am 14. September in Düsseldorf auf der Expopharm im Finale! [Artikel]

Kehr unterstützt AoG

Pharmagroßhändler Kehr unterstützt humanitäre Einsatzschulungen der Apotheker ohne Grenzen

29. Juni 2017 – Um die Helfer für ihren Einsatz in Krisengebieten vorzubereiten, richtet Apotheker ohne Grenzen Einsatzschulungen für Apotheker und PTA aus, die KEHR finanziell unterstützt. [Artikel]

[ weitere Artikel ]

Pharmazeutische Nachrichten

Zur Rose Group Versandapotheke massiv in den roten Zahlen

Die mit mehreren Versandapotheken in Deutschland aktive Zur Rose ist 2016 massiv in die roten Zahlen gerutscht. Schuld daran sind unter anderem die massiv ausgeweiteten Werbekosten, die alleine in 2016 um 8,5 Mio. Euro gestiegen sind. Der Jahresverlust lag bei ca. 12 Mio. Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn von ca. 3 Mio. Euro erzielt werden konnte. Der Umsatz in Deutschland stieg alleine bei der Versandapotheke DocMorris in 2016 um 12% und auch 2017 rechnet man mit einem guten Wachstum bei weiter hohen Kosten. Es werde in das Wachstum investiert, um die führende Stellung im Arzneimittelversand in Europa weiter auszubauen.
12.04.2017

Zurück